Unterschiede

Eine enge, zusammenhaltende Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt. Während Wochenlanger Stromlosen Zeiten. Heizende Holzscheite, die etwas holzigen Geschmack im Raum verteilt. In Decken gehüllt wird die eigene Körperwärme gespeichert. Nebenbei knattert das Radio mit unverständlichen Worten vor sich hin. Gemeinsame Gespräche, gemeinsames Lachen, immer im Hintergedanken das es Grollen könnte. Die Fenster sind vor starkem Wind geschützt. Gekühltes essen ist im Schnee vergraben. Die vier Wände verlassen für wärmenden Nachschub zu besorgen. Knietief oder tiefer werden kleine, mühsame Schritte gemacht. Schaufeln, Gummistiefel und gemischte Gefühle sind jederzeit bereit. Zusammen gekuschelt verbringt man die Nächte. Ein tiefer, dunkler Ton lässt einem aufschrecken. Im flackerndem Licht der Taschenlampe versucht man das stille Örtchen zu erreichen. Ein unangenehmes Geräusch lässt sich erstarren. Tagsüber versucht man sich die Zeit zu vertreiben. Minuten werden zu langen Stunden. Wie wird das Wetter, stahl blau oder der grösste Schneefall. Egal, Fenster, Türen bleiben sowieso geschlossen. Der klein gewärmte Bereich ist zur Zeit zum aushalten. Kontakt zur Aussenwelt ist total gekappt. Körperpflege ist nur kalt möglich. Bei angenehmen Flugwetter vernimmt man das hämmernde Schlagen der Rotoren, die Post und Lebensmittel bringen. Hohe Schneemassen hindert einem zum verlassen des Hauses. Zeitweise werden die Schneeberge kleiner. Leitungen werden moderner, sicherer aber auch anders. Vorbereitungen verhindern die angsterzeugenden Zeiten. Vieles ändert. Kabelgebundene Kontaktaufnahme werden verändert. Witterung passt sich an die Fehler der Menschheit an. Strahlungen werden vervielfacht. Winter werden Schneearm. Kopfsenkend verliert man die Realität zum kleinen. Kontaktaufnahme wurde mit dem Hörer unterbunden. Blessuren waren an der Tagesordnung. Heutiger Ausfall vom WLAN schmerzt mehr als die offenen Stellen. Abbruch eines Gespräches war nicht möglich. LAN Leitungen unterbinden spannende Erlebnisse im Gelände. Netzloses 4G / 5G belasten die Nerven. Zeitschriften werden mit APPs ausgetauscht. Öffentliche Lademöglichkeiten unterstützen ein steifes Genick. Spiele zu sechst werden zu einsamen entfernten Kontakten. Gemeinsamkeit wird zur Einsamkeit. Handgeschriebenes, herzliches Zusammensein verliert jeglichen Stellenwert. Es ist niederschlagend wie sich jeder entfernt. Erlebtes verliert an Wert, jedoch Erinnerungen bleiben ein Lebenlang.

ich verwende Cookies und Google Analytics... AGBs ALLE SCHRIFTEN, TEXTE, BILDER, VIDEOS, CLIPS, EINGEFÜGTES SIND EIGENTUM DES BETREIBERS DIESER SEITE UND DÜRFEN NICHT KOPIERT, ABGEFILMT, FOTOGRAFIERT, AUSGEDRUCKT, WEITER VERÖFFENTLICHT ODER SONST WIE VERWENDET WERDEN…
Verstanden und Bestätigen